Am 30.01.2019 stellte sich der erste Teil der Atemschutzträger der FF St.Pankraz der alljährlichen Atemschutz-Leistungprüfung. Hierbei handelt es sich um die Überprüfung der allgemeinen Fitness mit dem Atemschutzgerät. Es gibt 5 Stationen, die die Träger in bestimmten Zeiten absolvieren müssen. Station 1 besteht aus zwei Teilen, einmal 100 m nur mit dem Atemschutzgerät gehen und beim zweiten Teil muss der Träger mit Atemschutzgerät zwei ca 16 Kilo Kanister 100 m tragen. Station 2. werden wieder die Beine gefordert indem man 90 Stufen hinaufsteigen muss und wieder 90 hinunter. In der 3. Station muss ein LKW-Reifen 3m weit mit einem Vorschlaghammer geschlagen werden. Die 4.Station ist ein Parcours, bei dem man über Holzlatten steigen muss und unter ihnen durch griechen muss. Die letzte Station ist ein C-Schlauch einfach zusammenwickeln ohne das sich die 2. Kupplung vom Platz bewegt.